Bild: Charlotte Echterhoff

Bahnhof Menden bekommt zwei provisorische Wartehäuschen

Die Fahrgäste am Bahnhof Menden müssen bald nicht mehr im Regen stehen. Diese erfreuliche Mitteilung hat Denis Waldästl, Sankt Augustiner SPD-Vorsitzender und Landtagskandidat, heute erhalten.

Wie die Deutsche Bahn AG mitteilt, werden am ersten Aprilwochenende am Bahnhof Menden zwei provisorische Wartehäuschen aus einer Holzkonstruktion aufgebaut. Im letzten Oktober hatte sich Waldästl mit einem Schreiben an die Deutsche Bahn gewendet und diesen Wetterschutz für den Bahnhof Menden eingefordert. „Ich freue mich, dass die Bahn hier meinem Wunsch nachgekommen ist und die Fahrgäste nun bald vor Regen und Wind auf dem Bahnsteig besser geschützt sind“, betont Waldästl. Es handelt sich um eine vorläufige Konstruktion, da im Zuge der S13 Baumaßnahmen der gesamte Bahnsteig noch erneuert werden wird. „Neben dem Wetterschutz ist es wichtig, dass dauerhaft auch die Barrierefreiheit des Bahnhofs Menden hergestellt und der Lärmschutz in Menden endlich realisiert wird. Diese Umsetzung darf nicht bis 2025 /2026 warten müssen“, betont Waldästl.